Kanu Know-How

Was ist ein Kanu, was ist ein Canadier ?

  • Kanu ist der Oberbegriff für Kajaks und Canadier, die mit Paddeln in Blickrichtung vorwärts bewegt werden.
  • Bei Kajaks benutzt man Doppelpaddel, bei Canadiern sogenannte Stechpaddel.
  • Canadier haben ihren Ursprung bei den Indianerstämmen Nordamerikas.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Kanu häufig mit Canadier gleichgestellt.

Allgemeine Eigenschaften von Canadiern:

  • Canadier werden vor allem für Kanuwanderungen auf Seen oder ruhigen Flüssen verwendet. Sie fassen viel Gepäck und können mehrere Personen aufnehmen. Deshalb werden sie auch sehr gerne von Familien genutzt.
  • Canadier erlauben aufgrund ihrer strömungsgünstigen Form ein zügiges Vorwärtskommen und lassen sich gut steuern. Ihre Handhabung ist sehr leicht erlernbar.
  • Canadier zeichnen sich durch einen geringen Tiefgang aus; hierdurch ist das Boot sehr wendig und kann auch flache Gewässer befahren.

Durch entsprechende Bauweise ist eine hohe Kentersicherheit gewährleistet.

Fazit:

Ein Canadier ist das ideale Wasserwander- und Familienboot.

Warum ein „Klapp"-Canadier, wenn es doch bereits Canadier als Falt- bzw. Schlauchboote gibt ?

Falt- und Schlauchboote erfordern zugunsten der Zusammenlegbarkeit relativ große Kompromisse, so daß die besonderen Vorteile des ursprünglichen Canadiers mit festem Rumpf nicht mehr voll zur Geltung kommen.

Print